Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Hamburg: Kubas Internationalismus Angola 1075 – 1991

17. Dezember 2019 @ 19:00

Einseitige Sanktionen und völkerrechtswidrige Handels-, Finanz- und Wirtschaftsblockaden der USA nehmen zu. Seit mehr als einem halben Jahrhundert schafft es Kuba dennoch, den imperialistischen Angriffen zu trotzen und internationale Befreiungsbewegungen zu unterstützen. Ohne das Eingreifen Kubas wäre die Apartheid in Südafrika nicht in ihre Schranken gewiesen worden. Wolfgang Mix, Mitglied der FG BRD Kuba Ortsgruppe Hamburg und Mitglied bei Cuba Sí Hamburg, geht bei der Vorstellung seines Buches "Kubas Internationalismus - Angola 1975-1991"  darauf ein, was das Besondere am kubanischen Internationalismus ein.

Ein Vorweihnachtsprogramm mit Glühwein, "Kinderpunsch" und Lebkuchen. Wer noch Geschenke sucht, es können auch Bücher, Tassen und kubanische Zigarren am Infostand erworben werden.

Wir freuen uns über eine rege Beteiligung.

Viele Grüße und kommt gut ins neue Jahr,

Cuba Si Hamburg


Buchvorstellung
Kuba schickte 400000 militärische und zivile Freiwillige nach Angola. Sie verteidigten
die Volksregierung gegen das südafrikanische Apartheid-Regime und unterstützten den
Aufbau des Landes. Dem Befreiungskampf der schwarzen Bevölkerungsmehrheiten in
Namibia und Südafrika gaben sie notwendigen Rückhalt und entscheidende Impulse.

Der Autor Wolfgang Mix untersucht neben den historischen Abläufen die Frage nach
dem besonderen Charakter des kubanischen Internationalismus.
im Altonaer Bildungsprogramm
der Partei DIE LINKE
Di., 17.12. 2019, 19 h, Am Felde 2
Das Vorweihnachtsprogramm bei Glühwein und Lebkuchen
(kleine Spende erbeten)

Details

Datum:
17. Dezember 2019
Zeit:
19:00