Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Berlin: »Was ist los in Venezuela?«

21. Juni 2019 @ 19:00

Liebe Genossinnen und Genossen,

zusammen mit Cuba Sí und dem Netzwerk Cuba veranstalten wir am kommenden Freitag, 21. Juni, um 19 Uhr in der jW-Ladengalerie (Torstr. 6, 10119 Berlin) eine weitere Veranstaltung zu Venezuela.

»Was ist los in Venezuela?«
Mit Dr. Yoel Cordoví Núñez, Direktor des Instituts für kubanische Geschichte. Moderation: André Scheer (jW-Ressortleiter Außenpolitik)

Im Januar 2014 erklärten die Staats- und Regierungschefs der Gemeinschaft der Lateinamerikanischen und Karibischen Staaten (CELAC) ihre Region zur »Zone des Friedens«. Mittlerweile nimmt dort infolge des aggressiven Kurses der Trump-Administration die Kriegsgefahr dramatisch zu. Wir möchten über die gefährliche Situation in Lateinamerika informieren und gemeinsam mit allen Teilnehmern die Angriffe auf den Frieden und die Stabilität des Kontinents verurteilen. Angeknüpft wird damit an die Resolution vom 28. Mai 2019, die von der Konferenz »Hände weg von Venezuela« verabschiedet wurde. Auch diese Solidaritätsveranstaltung mit mehr als 750 Besuchern hatte die Tageszeitung junge Welt gemeinsam mit einem breiten Bündnis in Berlin organisiert.

Zur Veranstaltung bitten wir um Anmeldung unter oder telefonisch unter 030/53 63 55-56. Wir freuen uns über Ihr Interesse!

Viele Grüße vom Rosa-Luxemburg-Platz

André Kutschki & Katja Klüßendorf

Marketing & Kommunikation
Tel.: 030 53 63 55 16 / -18

Verlag 8. Mai GmbH, Tageszeitung junge Welt, Torstraße 6, 10119 Berlin
Geschäftsführung: Dietmar Koschmieder, Amtsgericht Berlin Charlottenburg, HRB 55 651

 

Details

Datum:
21. Juni 2019
Zeit:
19:00